Preisträger 2017

Am 11. Dezember 2017 wurde zum 15. Mal in der Industrie- und Handelskammer zu Rostock der landesweite LUDWIG-BÖLKOW-Technologiepreis 2017 vor mehr als 100 Gästen vergeben. Zwei innovative Unternehmen aus den Bereichen Meerestechnik und Maschinenbau teilen sich den mit 10.000 Euro dotierten Preis.

Die Firma Kraken Power GmbH aus Bentwisch und das Maschinenbauunternehmen SCHOTTEL GmbH aus der Hansestadt Wismar wurden mit dem Technologiepreis 2017 ausgezeichnet. „Erfolgreich umgesetzte Ergebnisse der Forschungs- und Entwicklungsarbeit sind ein Aushängeschild für Mecklenburg-Vorpommern. Durch ihre herausragende Arbeit belegen beide Preisträger, wie aus Projekten im Ergebnis marktfähige Produkte entstehen können. Wir brauchen noch mehr Forschung und Entwicklung im Verbund für die erfolgreiche Umsetzung von Innovationen in eine wirtschaftliche Nutzung. Das schafft Arbeit im Land, stärkt die Wettbewerbsfähigkeit und kurbelt vor allem das überregionale Geschäft an“, forderte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe.

„Beide Unternehmen konnten sich dieses Jahr mit ihren Entwicklungen durchsetzen. Beide Preisträger stehen heute exemplarisch für den Entwicklungs- und Innovationsgeist in der Industrie in Mecklenburg-Vorpommern. Mit ihren Produkten haben sie den Weg in die weltweiten Märkte geschafft. Mit dem LUDWIG-BÖLKOW-Technologiepreis Mecklenburg-Vorpommern wollen wir Unternehmen im ganzen Land ermutigen, öfter über den Tellerrand zu blicken, neue Verfahren und Produkte zu entwickeln und in den Markt bringen“, so Claus Ruhe Madsen Präsident der IHK zu Rostock.

Kraken Power GmbH wurde für sein innovatives Antriebs- und Batteriesystem für Tauchroboter ausgezeichnet. Die druckneutralen Systeme können bis zu 6.000 Meter Meerestiefe eingesetzt werden. Sie verwenden eine neuartige Druckkörper- und fluidfreie Technologie für den Einsatz von mechanischen, elektrischen und elektronischen Unterwassersystemen (Tauchrobotern). Für Forschungszwecke, aber auch die Öl- und Gasförderung in der Tiefsee können sie eingesetzt werden. Der Einsatz elastischen Materials, das die inkompressiblen Komponenten umschließt, hat zu einer deutlichen Kostensenkung gegenüber druckfesten Systemen geführt.

Das Maschinenbauunternehmen SCHOTTEL GmbH mit der Niederlassung Wismar wurde aufgrund einer hocheffizienten Neuentwicklung im Bereich Zahnradantrieb ausgezeichnet. Dank einer innovativen und optimierten Zahnlückengeometrie können 20 Prozent Leistungssteigerung erreicht werden. Damit ist es Grundlage für effizientere Schiffs- und Flugzeugantriebe sowie leistungsstärkere Industrieantriebe. Im Vergleich zu einer konventionellen Kegelradverzahnung bieten HTG®-Getriebe eine höhere Präzision und Sicherheit, was sich positiv auf Leistung, Effizienz und Lebensdauer auswirkt. So lassen sich beispielsweise Betriebskosten und Treibstoffkosten senken. Erfolgreich eingesetzt wird die prämierte Technologie bereits auf Viking-Flusskreuzfahrtschiffen und norwegischen Fähren. Derzeit bauen die MV Werften in Wismar zwei Flusskreuzfahrtschiffe mit HTG®-Antriebstechnologie. „Vor allem im Schiffbau sind innovative Technologien gefragt, die hocheffizient und wirtschaftlich sind. Die SCHOTTEL GmbH hat sich über die Jahre einen hervorragenden Namen vor allem auch über die Landesgrenzen hinaus als Entwickler und Produzent sowie im Vertrieb von Antriebsanlagen für Schiffe gemacht“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe in seinem Grußwort.

Erstmals wurde zum Landestechnologiepreis zusätzlich ein Sonderpreis Digitalisierung vergeben. Der von der BMV Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH gestiftete Sonderpreis ist dotiert mit 2.000 Euro. Er geht an die JAKOTA Cruise Systems GmbH aus Rostock. Das Terminal-Monitoring mit ETD by FleetMon überzeugte die Jury. Der FleetMon ist eine vollintegrierte Dienstleistung zum Erkennen des Betriebszustands eines Seeterminals anhand von AIS-Daten. Dadurch kann die Verweildauer der Schiffe am Kai in Echtzeit ermittelt und die erwartete Abfahrtszeit (ETD) bestimmt werden. Claus Ruhe Madsen lobte: „Welche Möglichkeiten die Digitalisierung bietet, zeigt sich hier an der Kaikante. Aktuelle Daten können von jedem Ort der Welt kontrolliert werden, was dazu führt, dass Störungen im Terminalbetrieb frühzeitig erkannt werden. Unternehmen, die digital, vertikal und horizontal denken, werden für ihren Mut belohnt, neue Wege aufzuzeigen.“

Die festliche Preisverleihung mit der begleitenden Ausstellung der Bewerber machte einmal mehr deutlich, welch innovativen und hochwertigen Produkte die Industrieunternehmen des Landes hervorzubringen in der Lage sind. Dies wurde dank einer hervorragenden medialen Begleitung auch in die breite Öffentlichkeit getragen.

Das Nordmagazin - Land und Leute hat ausführlich über die Preisverleihung sowie die Preisträger berichtet.

 

 

 

Die beiden Preisträger 20017

SCHOTTEL GmbHerhielt den LUDWIG-BÖLKOW-TECHNOLOGIEPREIS MV 2017 für die

Produktentwicklung: HTG ® - Das innovative und leistungsstarke Zahnrad

Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Antriebs- und Manövrieranlagen für Schiffe aller Art und Größe. Seit der Gründung im Jahr 1921 hat sich daraus ein weltweit führendes Unternehmen im maritimen Bereich entwickelt. Die Niederlassung Wismar hat sich auf die großen Antriebsanlagen ab 2000 kW für den Offshore-Markt sowie auf  Verstellpropeller spezialisiert. Der Bau von Schiffsantrieben hat in der Hansestadt eine lange Tradition. Bereits zu DDR-Zeiten wurden hier Verstellpropeller gefertigt. Im Jahr 1999 hat SCHOTTEL das ansässige Unternehmen am Standort Wismar (WPM) übernommen und zu einer modernen Fertigungsstätte mit knapp 200 Mitarbeitern ausgebaut.

Zahnräder sind aus der heutigen Welt nicht wegzudenken. Maschinen bestimmen unseren Alltag und überall, wo Leistungen übertragen werden, kommen vorrangig Zahnräder zum Einsatz. Kegelräder sind Zahnräder, die die Leistung unter einem Winkel übertragen. Sie kommen unter anderem in der Luftfahrt, im Schiffbau sowie im Automobilbau zum Einsatz. Das vorgestellte Produkt ist eine Kegelverzahnung, die in einem mehrjährigen Forschungsprojekt entwickelt wurde. Das HTG (High-Torque-Gear) kann dank einer innovativen und optimierten Zahnlückengeometrie 20 Prozent  mehr Leistung als konventionelle Kegelradverzahnung übertragen. Diese Steigerung ermöglicht dem Konstrukteur Schiffs-, Helikopter- und  sonstige Industriegetriebe kompakter zu entwerfen. Damit ist es Grundlage für effizientere und leistungsstärkere Antriebe. In Zeiten, in denen das Zahnrad als weitestgehend erforscht und optimiert galt, ist dieser erzielte Gewinn ein nennenswerter Erfolg. HTG®-Getriebe bieten eine höhere Präzision und Sicherheit, was sich positiv auf Leistung, Effizienz und Lebensdauer auswirkt, beispielsweise Betriebskosten und Treibstoffkosten senken hilft.

Im Gegensatz zu vielen anderen Ideen rund um Zahnräder hat sich das patentierte Produkt HTG in der Praxis von Schiffsantrieben bereits erfolgreich bewährt,  auch bei Anwendungen, bei denen sehr große Leistungen, extreme Einsatzbedingungen und hohe Sicherheitsvorschriften vorzufinden sind.

An der Entwicklung waren die Universität Rostock, Lehrstuhl für Getriebe und Antriebstechnik, die technische Universität Dresden, Institut für Maschinen-elemente und Maschinenkonstruktion, sowie die Fachhochschule Koblenz, Fachbereich Maschinenbau beteiligt.

Kraken Power GmbHerhielt den LUDWIG-BÖLKOW-TECHNOLOGIEPREIS MV 2017 für die

Produktentwicklung: Druckneutrale Systeme – eine neue Druckkörper- und fluidfreie Technologie für den Einsatz von mechanischen, elektrischen und elektronischen Unterwassersystemen insbesondere in der Tiefsee

Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb druckneutraler Antriebs-, Energieversorgungs-  und Steuerungstechnik für Unterwasserroboter (Tauchroboter). Dazu bietet das Unternehmen Beratung im Bereich der druckneutralen Technologien sowie die Entwicklung und Herstellung druckneutraler Systemlösungen. Als Technologieführer bietet das Unternehmen Bau und Service von druckneutraler Technik für wissenschaftliche Forschungen, den Offshore/ Wind-Bereich, für die Öl- und Gasindustrie, Kabelvermessung sowie den Energie- und Rohstoffmarkt in der Tiefsee.

Die von der Kraken Power GmbH entwickelte druckneutrale Technologie bietet eine Alternative zu herkömmlichen druckfesten Gehäusen aus kostenintensivem Material und den wartungsaufwändigen druckkompensierten Systemen an. Durch die Druckkörper- und fluidfreie Technologie lassen sich mechanische, elektrische und elektronische Baugruppen für die Tiefsee bis 6.000 Meter Meerestiefe kostengünstiger herstellen als im direkten Vergleich zu herkömmlichen druckkompensierten Systemen. Zudem ist das Handling wesentlich einfacher, da aufwändige Befüll- und Entlüftungsprozeduren entfallen. Auch schwere Druckkörper und aufwändige Dichtungen sind nicht mehr notwendig. Druckneutrale Systeme weisen ein geringeres Volumen und spezifisches Gewicht auf. Das System ist korrosionsbeständig, weniger wartungsintensiv und somit günstiger in der Unterhaltung. Druckneutrale Systeme bzw. Baugruppen sind zu herkömmlichen Lösungen kompatibel. Eingesetzt werden kann das innovative Antriebs- und Batteriesystem für Forschungszwecke, aber auch in der Öl- und Gasförderung in der Tiefsee.

Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Entwicklung erfolgte mit dem Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW), der Universität Rostock, den Fraunhofer-Instituten in Rostock und Ilmenau.

Sonderpreis Digitalisierung

 

JAKOTA Cruise Systems GmbH, FleetMonerhielt den Sonderpreis Digitalisierung im Rahmen des LUDWIG-BÖLKOW-Technologiepreises MV 2017 für die

Produktentwicklung: Vollintegrierte Dienstleistung für die Bestimmung eines Zustands eines See-terminals und Ermittlung der erwarteten Abfahrtzeit (Estimated Time of Departure)
Kurz: Terminal mit ETD by FleetMon

Das Inhaber geführte und in Rostock beheimatete weltweit tätige Unternehmen ist bekannt durch die Marke FleetMon.

JAKOTA Cruise Systems/ FleetMon wurde 2007 als unabhängiges Unternehmen von der JAKOTA Design Group gegründet, die sich seit über 20 Jahren im Bereich des Webdesigns, der Datenbanktechnik und der Gestaltung von mobiler Software (Apps) behauptet. FleetMon, als Pionier im Bereich der Echtzeit-verfolgung von Schiffen (AIS-Tracking auf Grundlage seines weltweit fast einmaligen AIS-Netzwerks von Basisstationen), ermöglicht Kunden aus über 164 Ländern u.a. weltweite historische wie aktuelle Schiffspositionen zu beziehen.

FleetMon ist eine vollintegrierte Dienstleistung zum Erkennen des Betriebszu-stands eines Seeterminals anhand von AIS-Daten (Automatisches Identifikationssystem).

Durch die prämierte Dienstleistung, das Terminal-Monitoring mit ETD by FleetMon, kann die Verweildauer der Schiffe am Kai (Terminal-Call) in Echtzeit ermittelt und unter Berücksichtigung der aktuellen Wetterlage die erwartete Abfahrtszeit (ETD) bestimmt werden. Die aktuellen Informationen über den Betriebszustand eines jeden beliebigen Seeterminals können von jedem Ort der Welt überwacht und kontrolliert werden, was dazu führt, dass Störungen im Terminalbetrieb frühzeitig erkannt werden. Technische Störungen, administra-tive Verzögerungen, hohes Aufkommen vorrangig zu behandelnder Passagiere, witterungsbedingte Stopps etc. erlauben Änderungsinformationen an Prozess-beteiligte, wie Spediteure und Reedereien.

Im Rahmen des Projektes wurden Abschlussarbeiten vergeben und gemeinschaftliche Veröffentlichungen u.a. mit DNV-GL Maritime Software, der Universität Rostock, der Hochschule Wismar (Bereich Seefahrt) und dem Fraunhofer Institut für Grafische Datenverarbeitung in Rostock getätigt.  FleetMon wurde 2017 in Betrieb und in die Produktpalette des Unternehmens aufgenommen. Kunden sind  DHL, LNG Terminals von Argusmedia (GB) und Daimler (SCM dashboards und SAP Umgebung zur Überwachung der Lieferung von Autoteilen). Mit K+S Schüttgüter und Tesla läuft der Testbetrieb. Weitere Projekte sind mit der Fährreederei STENA (Pünktlichkeitsuntersuchungen) und der Bundesanstalt für Geowissenschaften (Überwachung von Schüttgutterminals) in Arbeit.

Alle Bewerbungen 2017

1
Diaspective Vision GmbHStrandstraße 15
18233 Am Salzhaff, OT Pepelow
038294 166760
info@diaspective-vision.com

TIVITA Tissue und TIVITA Recherch, kompakte hyperspektrale Kamera zur Aufnahme, bildhaften Darstellung und Dokumentation physiologischer Gewebeinformationen.

Medizintechnik, Optoelektronik

diaspective-vision.com

 

2
AIM3D GmbHAlter Hafen Süd 4
18069 Rostock
0381 36766090
kontakt@aim3d.de

Verfahren zum 3D- Druck von Metallteilen

Anlagenbau

www.aim3d.de

 

3BTFietz Gesellschaft für kommunales Geomanagement mbHZum Landsitz 3
18059 Papendorf, OT Gragetopshof
0381 4923390
info@btfietz.de

KOMMSVZ - Kommunales Straßen- und Wegeverzeichnis

IuK-Technologie

www.btfietz.de

 

4ASTECH Angewandte Sensortechnik GmbHSchonenfahrerstr. 5
18057 Rostock    
0381 440730
info@astech.de

CROMLAVIEW® Sensorserie – Präzise Optosensoren zur perzeptiven Erkennung und Messung von Farben und Oberflächen in der Automation

Industrielle Mess- und Sensortechnik

www.astech.de

           

5Parafree, LangeHagenower Straße 73
19061 Schwerin
0172 9763608
h.lange@parafree.de

PARAFREE® Aktivrollstuhl-Designkonzept aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) mit innovativer propriozeptiv-trainierender Unterstellkonstruktion

Medizintechnik

www.parafree.de

 

6
WEMAG AGObotrittenring 40
19053 Schwerin
0385 7552755
kontakt@wemag.com

Batteriespeicher Schwerin 1 und 2 mit 10MW

Energietechnik

www.wemag.com

 

7GWA Hygiene GmbHHeinrich-Mann-Str. 11
18435 Stralsund
03831 2035547
info@gwa-hygiene.de

Händehygiene-Monitoring-System zur objektiven Messung des Desinfektionsverhaltens sowie zur Füllstandsüberwachung der Desinfektionsmittelspender

Medizintechnik

gwa-hygiene.de

 

8EXYTRON GmbH Schonenfahrerstraße 5
18057 Rostock Prora
0381 3676770
info@exytron.com

SmartEnergyTechnology (SET) und ZeroEmissionTechnology (ZET)

Energietechnik

exytron.online

 

9JAKOTA Cruise Systems GmbHStrandstraße 87/88
18055 Rostock
0381 4903218
support@fleetmon.com

Vollintegrierte Dienstleitung für die Bestimmung des Zustandes eines Seeterminals und Ermittlung der erwarteten Abfahrtzeit
(Extimated Time of Departure – ETD)

IT-Dienstleistung

www.cruise-systems.com

 

10INNO HEAT GmbHWerkstraße 115
19061 Schwerin
0385 646020
info@innoheat.net

MCS (Mineral Coated Surfaces) Induktives Aufschmelzen und Einbrennen mineralischer Spezialbeschichtungsstoffe auf metallischen Oberflächen zur Erzielung thermischer und chemischer Beständigkeiten, energieeffizient und umweltfreundlich

Maschienenbau, Oberflächenbehandlung

www.innoheat.net

 

11HE Energy GmbHAlter Holzhafen 19
23966 Wismar
03841 7582881
info@he-energy.gmbh

Holz-Nano-Blockheizkraftwerk / e-Kaminofen für den Wohnbereich

Energietechik, Erneuerbare Energien

www.he-energy.gmbh

 

12Seneon Sensornetze – Dr. Frank GrassertJoachim-Jungius-Str. 9
18059 Rostock
0381 4626534
info@seneon.de

RATIODRY – Trocknung und Trockenhaltung von feuchtegefährdeten Gebäudezonen

Facility Management

www.seneon.de

 

13Duschkraft GmbHWerftstraße 20
18057 Rostock
0381 865 14151
info@duschkraft.de

DUSCHKRAFT - Der Duschentfeuchter

Sanitärtechnik

www.duschkraft.de

 

14Fuji N2telligence GmbHAlter Holzhafen 15
23966 Wismar
03841 7584500
info@N2telligence.com

QuattroGeneration – effiziente Energieerzeugung und gleichzeitiger präventiver Brandschutz mit der Brennstoffzelle

Brennstoffzelle/ Brandschutz

www.n2telligence.com

 

15SCHOTTEL GmbHSchottelweg 1
23970 Wismar
03841 2040
info-wismar@schottel.de  

HTG ® - Das innovative und leistungsstarke Zahnrad

Maschinenbau

www.schottel.de

 

16Kraken Power GmbHHansestraße 21
18182 Bentwisch
0381 66098699
info@krakenpower.de

Druckneutrale Systeme – eine neue Druckkörper- und fluidfreie Technologie für den Einsatz von mechanischen, elektrischen und elektronischen Unterwassersystemen insbesondere in der Tiefsee

Meerestechnik

krakenpower.de

 

17Gensoric GmbHGerhart-Hauptmann-Straße 23
18055 Rostock
0381 4974740
info@gensoric.com 

willpower energy™ (WP) – Power-to-liquid Technologie unter milden Einsatzbedingungen

Energietechnik, Erneuerbare Energien

www.gensoric.com

 

18MVCon InnovationLab GmbHDeutsche-Med-Platz 20
18057 Rostock
0381 2026120
info@mvcon-innolab.com

Vote2Work® - das Produktivitätstool für die alltägliche ad-hoc Personaleinsatzplanung in der Produktion, Logistik, dem Service- & Dienstleistungsbereich oder der Gesundheitswirtschaft

Software/IT

www.vote2work.com

 

 

Die Ansprechpartner

Industrie- und Handelskammer Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Ralf Pfoth

Katharinenstraße 48

17033 Neubrandenburg

www.neubrandenburg.ihk.de

Tel: (0395) 55 97-200

Fax: (0395) 55 97-513

Industrie- und Handelskammer zu Rostock

Kai Retzlaff

Ernst-Barlach-Str. 1-3

18055 Rostock

www.rostock.ihk24.de

Tel: (0381) 338-130

Fax: (0381) 338-109

Industrie- und Handelskammer zu Schwerin

Thomas Lust

Ludwig-Bölkow-Haus

Graf-Schack-Allee 12

19053 Schwerin

www.ihkzuschwerin.de

Tel: (0385) 51 03-308

Fax: (0385) 51 03-9308

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern

Carina Schröder

Abt. 3, Referat 310 Technologie

Johannes-Stelling-Str. 14

19053 Schwerin

www.regierung-mv.de

Tel: (0385) 58 8-5316

Fax: (0385) 58 8-5032